Kostenfalle Alditalk in der Schweiz & Europäischen Nicht-EU Ausland

Hier kommt mal etwas nicht Technisches: Eine Warnung vor einer ziemlich fiesen Kostenfalle bei Alditalk in der Schweiz und dem europäischen Nicht-EU Ausland. Man könnte es fast für Absicht oder Abzocke halten, aber das wollen wir nicht unterstellen. Ich gehe eher von Unfähigkeit in der Marketing Kommunikation bei Alditalk aus.
Das Problem in kurz: Die Alditalk Sprach- oder Internet Flatrate gilt NUR in den EU Staaten, auch wenn Aldi in den Kostenmitteilungen per SMS anderes zu versprechen scheint. In Aldis Logik ist eine in der EU gültige Flatrate nämlich keine EU-Flatrate. Hä? – Genau.

Die Langversion:
Ich war in der Schweiz und bekam vor Ort folgende SMS:

Alles OK? – NEIN!

Da denkt der Kunde: Super. Meine Flatrate gilt ja in der EU. Und laut der SMS gilt sie also auch in der Schweiz. Weit gefehlt. Ihr werdet jetzt ohne weitere Warnung viel Geld bezahlen.
Die Alditalk Logik ist letztlich historisch bedingt. Einstmals galten Internet- und Sprachflatrates nur in Deutschland. Damals konnte man ein EU Sprach oder Internet Paket zubuchen, wenn man ins EU Ausland fuhr. Dieses Paket war dann für eine Woche gültig. Inzwischen hat die EU aber die Telekommunikationsanbieter reglementiert und so gelten die für Deutschland gebuchten Flatrates auch in den EU Staaten. Das bis dato existierenden EU Pakete sind damit eigentlich sinnlos. Beispielsweise gilt ja nun meine normale Flatrate auch in Österreich und ich muss nichts mehr zubuchen.
Das gilt allerdings nicht für die europäischen Staaten, die nicht EU Mitglied sind. Für diese Staaten muss man weiterhin etwas zubuchen. Dämlicherweise (sorry) nennt Aldi die für das nicht EU-Ausland zu buchende Pakete weiterhin „EU-Pakete“.

Die Aldi Logik – übersetzt auf Normal-Deutsch:
–> Eine Alditalk Flatrate aus Deutschland gilt auch in der EU.
–> Ein Alditalk EU-Paket ist für die EU nicht nötig.
–> Ein Alditalk EU-Paket muss man aber für das Europäische Nicht-EU Ausland zu buchen. Also beispielsweise für die Schweiz.
Es hat etwas gedauert, bis ich die Aldi Logik entschlüsselt hatte. Ich habe dazu mit der Hotline gemailt. Positiv formuliert: Freundlich waren die Antworten. Über den Rest hüllen wir besser den Mantel des Schweigens.

Liebes Alditalk Marketing, glaubt Ihr echt, das man so Kunden gewinnt oder hält?

10 Gedanken zu „Kostenfalle Alditalk in der Schweiz & Europäischen Nicht-EU Ausland

  1. Ein Nutzer

    Zum Glück wird es auf der Homepage beschrieben.

    Manchmal hilft es, sich vorher zu informieren und die SMS besagt auch, dass nur das EU Paket in der Schweiz gilt.

    Antworten
    1. ST Beitragsautor

      Jetzt wird es echt „pathetic“. Der Kommentar kommt mit einer Fake Mailadresse von einer E-Plus/Telefonica IP und einem weiteren starken Hinweis.
      –> Hallo Alditalk 🙂 – sagt gerne was dazu, aber dann mit offenem Visier.

      Antworten
  2. Micha

    Bin gerade in der Schweiz im Hotel Wifi. So richtig schlau bin ich aus den Aldi Website Infos nicht geworden. Also EU Paket buchen, richtig?

    Antworten
  3. Peter Oan

    Mit dem Sprachverständnis habt ihr es nicht so?
    Die Angaben in der SMS sind absolut unmissverständlich.
    Es gibt ein EU Sprach und Daten Paket und das hat nichts mir irgendwelchen Flatrates zu tun und gilt auch in der Schweiz.
    Und die EU ist nicht Europa.
    https://www.alditalk.de/prepaid-ausland-tarif-option-sprach-paket

    Und nein ich bin nicht von Aldi. Ich gehöre nur zu den Menschen die sich darüber aufregen wenn sich andere Menschen über etwas aufregen, nur weil sie es offenbar nicht verstanden haben.

    Antworten
    1. ST Beitragsautor

      Lieber Peter,
      es ist schon erstaunlich, dass Du hier verbal austeilen willst und offen gesagt zu feige bist, Deine richtige Mailadresse (und Namen?) zu verwenden. Normalerweise lösche ich sowas.
      Aufregen willst Du Dich? – Dann mach es doch bitte auch inhaltlich richtig. Die EU ist nicht Europa. Exakt. Und genau das ist das was Aldi in der SMS und im Paketnamen nicht korrekt kommuniziert und die Verwirrung verursacht. Die Schweiz ist nicht in der EU. Ebenso wie alle anderen Ländern, für die man das sogenannte „EU Paket“ braucht. Du widersprichst Dir und so ist Dein Kommentar ein Spiegel Deiner selbst.
      Gruss Stefan

      P. S. Weitere Beiträge mit Fake Mail fliegen raus. Sorry.

      Antworten
  4. Peter Löwe

    Danke für den Beitrag! Wir sind Ende August 2019 mit 2 Aldi-Talk (= E Plus) SIM Cards in die Schweiz eingereist, haben die oben zitierte Tarifinfo aber bei der Einreise nicht einmal erhalten! Dafür aber dann einige Zeit später die Mitteilung: „Sie haben den Maximalbetrag von 59,59€/ Monat an Kosten für Datenroaming erreicht. Um ungewollte Kosten zu vermeiden, wurde Ihr Datenroaming bis zum Ende des Monats gesperrt. Um die Sperre aufzuheben, kontaktieren Sie die Hotline +491771771157“ . Darüber ließ sich dann das sogenannte „EU Internet Paket“ (500 MB für 4,99 EUR) buchen. Dies erweckt schon den Verdacht, dass E Plus hier die Kunden bewusst abzockt.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.