QR- und Barcodes in Word 2013/16 mit Bordmitteln erzeugen – ohne (teure) Plugins & Add-ins

Wenn man QR- oder Barcodes mit Word 2013/16 erzeugen will, findet man schnell Links zu Plugins. Diese sind häufig erstaunlich teuer, obwohl in Word ab der 2013er Version eigentlich schon alles eingebaut ist. Microsoft hat nur keine schöne Benutzerschnittstelle mitgeliefert. Ich habe im Netz keine einfach Anleitung gefunden und deshalb diese hier erstellt.

In Word kann man mit sogenannten Feldcodes arbeiten. Diese Codes wirken im Prinzip wie Formeln in Excel und können spezielle Funktionen aufrufen. Im folgenden Beispiel legen wir ein Feld an, tragen den passenden Feldcode ein und schalten die Sichtbarkeit zwischen Feldcodeeingabe und Darstellung um.

Und so geht es:

  1. STRG F9 drücken (internationale Tastaturen CTRL F9), um ein neues Feld anzulegen.
  2. Einen Code zwischen den geschweiften Klammern eintragen.
    Zu Beispiel: DISPLAYBARCODE “https://blog.thesen.eu” QR \q 3
  3. Dann Alt F9 drücken, bis man den Code sieht oder Alt F9, um wieder den Feldcode zu sehen und den Code zu ändern.

Beispiel QR Code:
{ DISPLAYBARCODE “https://blog.thesen.eu” QR \q 3 }

Beispiel Barcode als EAN13:
(letzte Ziffer ist eine automatisch generierte Prüfziffer):
{ DISPLAYBARCODE “123456789012” EAN13 \t }

Microsoft Dokumentation der Möglichkeiten des Feldeintrags:
https://msdn.microsoft.com/en-us/library/hh745901(v=office.12).aspx

So sieht das Ganze in Word 2013 aus (Klick aufs Bild für größere Darstellung):
QR Code Word 2013

Und hier noch die passende Word Datei mit den Beispielen als Download: QR Code mit Word 2013

P.S.: Leider funktionieren Word Feldcodes nicht mit Excel.

11 Gedanken zu „QR- und Barcodes in Word 2013/16 mit Bordmitteln erzeugen – ohne (teure) Plugins & Add-ins

    1. ST Beitragsautor

      Hallo Christian,

      ja gibt es und Microsoft hat es echt gut versteckt.
      Statt QR \q 3
      schreib mal
      QR \q 3 \s 50
      in das Feld. Mit der Zahl nach \s kannst Du die Größe einstellen. Nicht ganz komfortabel, aber es geht.

      Gruss Stefan

      Antworten
  1. Gustav-Adolf Timm

    Ich möchte mit QR-Barcodes Mitgliedsnummer in Serienbriefe ausgeben. Bei Deiner Lösung wird immer derselbe Barcode ausgegeben. Hast Dueine Lösung für mein Problem?

    Antworten
    1. Bjoern

      Um weitere Felder aus einer Datenquelle einzufügen, musst du mit STRG+F9 ein weiteres Paar geschweifte Klammern einfügen und mit MERGEFIELD auf das gewünschte Feld verweisen. Wenn man die geschweiften Klammern einfach eintippt, funktioniert es nicht!

      { DISPLAYBARCODE „mailto:meinverein@irgendeinedomainxyz.de?subject=Mitgliedsnummer:{ MERGEFIELD „Mitgliedsnummer“ }“ QR \q 3 \s 40}

      Die Excel-Tabelle muss im obigen Beispiel eine Spalte „Mitgliedsnummer“ aufweisen.

      Antworten
  2. Christoph

    Hallo
    Ich habe versucht Etiketten zu drucken und die Daten aus einer Exceldatei genommen.
    Der Code sieht so aus: {DISPLAYBARCODE „{MERGEFIELD „ENummer“ }“ QR \q 3 \s 80}
    Leider funktioniert dies nicht. Es wird immer der gleiche QR-Code ausgegeben (Felder mit Ctrl F9 eingefügt).

    Antworten
  3. CRO

    Hallo zusammen,

    bei mir wird der QR-Code in Word gar nicht angezeigt.
    Ich habe den Text hier von der Seite kopiert und entsprechend eingefügt, auch mit und ohne Größenangabe geht nix.

    Was mache ich falsch?

    MfG
    Chriss

    Antworten
    1. ST Beitragsautor

      Das kann man so leider nicht beantworten. Im Prinzip fragst Du: ich mache alles wie beschrieben (also richtig) und es geht nicht. Da müsste ich antworten: bei mir klappt es super 😉
      Wilde Raterei: kein Feldcode erzeugt? – Es ist ja ein Word Dokument verlinkt. Nimm das mal und drücke Alt F9 um zwischen QR und Feldanzeige umzustellen.

      Antworten
  4. Tobias

    Hallo,
    vielen Dank für die tolle Anleitung!

    Ich suche nach einer Möglichkeit, aus einer durch ein MAKRO ausgegebenen, variablen 5-stelligen Nummer (Wiedergabe durch $PatNr#) einen EAN8-Barcode zu generieren.
    Ich habe es schon mit MERGEBARCODE und MERGEFIELD versucht, komme aber zu keinem Ergebnis.

    Beim Befehl DISPLAYBARCODE “ $PatNr#” EAN13 \t erscheint die Meldung: „Die Datenlänge wird vom aktuellen Typ nicht unterstützt.“

    Kann mir irgendjemand einen Tip geben? Tausend Dank!

    Tobias

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.