Backofen Oberhitze reparieren

Bei unserem Backofen (Typ Siemens HTHB33, E-Nr HB300550/01) hat die Oberhitze den Geist aufgegeben.
HTHB33
Schaut man sich das entsprechende Strahlungsheizungselement an, so ist auch recht schnell klar, wo der Fehler liegt:
Oberhitze_defekt
Das Heizungselement ist aufgeplatzt, es hat Verformungen gegeben und das Füllmaterial bröckelt heraus. In diesem Beitrag habe ich den Austauch des Elements dokumentiert. Der Austausch an sich ist recht einfach. Man braucht eigentlich nur das passende Ersatzteil.

Benötigtes Werkzeug: Kreuzschraubenzieher, M8 Schraubenschlüssel (oder Bit für einen Akkuschrauber), Torx 20 Schraubenzieher (oder Bit für einen Akkuschrauber).

Ein entsprechendes Heizelement bekommt man natürlich beim Hersteller. Mit etwas Hilfe von Google konnte ich herausfinden, dass der Hersteller des Heizungselements die Firma E.G.O. (www.egoproducts.com) ist. Auch die Ersatzteilnummer 00470845 ließ sich herausfinden. Mit dieser und dem Stichwort E.G.O. fand ich einige Anbieter, die das passende E.G.O. Teil direkt anbieten. Für 35€ inkl. Versand kam das Ersatzteil ins Haus.
Oberhitze_Ersatzteil
Nun zum Austausch selbst. Elektrische Backöfen sind typischerweise in eine Steckdose eingesteckt, die hinter der Küchenzeile verborgen ist. Falls man den entsprechenden Stecker nicht herausziehen kann, muss man die Sicherung des Backofens im Sicherungskasten identifizieren und ausschalten. Am besten nochmal anhand der Lampen am Backofen prüfen, dass der Strom auch wirklich aus ist.
Sicherung_runter
Der Backofen selbst ist sehr einfach auszubauen. Die Ofenklappe öffnen und die beiden Schrauben suchen, die durch die Verkleidung in das dahinter liegende Holz geht.
Ofen_Fixierung
Sind die beiden Schrauben herausgedreht, kann man den Ofen einfach nach vorne herausziehen
Ofen_ausgebaut
Jetzt muss die Rückwand entfernt werden. Dies geschieht durch das Lösen von 6 M8-Schrauben. Danach kann die Rückwand nach schräg oben abgenommen werden.
Ofen_hinten
Jetzt müssen die Kabelschuhe von dem Heizelement abgezogen werden. Man kann das per Hand machen, mit einer kleinen Zange geht es einfacher.
Ofen_hinten_offen
Jetzt vorsichtig die Isolierwatte zur Seite klappen. Es kommen zwei Torx 20 Schrauben zum Vorschein.
Oberhitze_Isolierwatte
Diese beiden Schrauben lösen. Jetzt kann man das Heizelement auf der Ofenvorderseite nach vorne herausziehen.

Das neue Heizlement wird jetzt in umgekehrter Weise von vorne eingesetzt. Dabei darauf achten, dass das neue Heizelement in den Halter an der Ofendecke einrastet. Der Einbau läuft nun in der umgekehrten Reihenfolge. Nach dem Einbau die neue Oberhitze einmal aufheizen, um Verschmutzungen und Fertigungsrückstände abzubrennen.
Oberhitze_neu_geht

P.S.: Am ausgebauten Teil konnte ich auch nochmals nachvollziehen, dass der Hersteller des Originalteils die Firma E.G.O ist. Es ist auf Original- wie Ersatzteil eine entsprechende Prägung vorhanden.

38 Gedanken zu „Backofen Oberhitze reparieren

  1. Josef Herrmann

    Bei unserem Siemens Herd ist das Loch der Halteschraube vom oberen Heizelement ausgerissen zu groß
    wie komme ich von oben ran,damit ich eine kontermutter aufbringen kann?
    Danke

    Antworten
    1. ST Beitragsautor

      Hallo Josef,

      wenn ich Dich richtig verstehe, dann ist die Bohrung im oberen Heizelement ausgerissen, mit der das Element von hinten im Ofen fixiert ist. Du kommst dann genau wie in dieser Anleitung beschrieben von der anderen Seite dran.

      Gruss Stefan

      Antworten
  2. Samuel

    Hey Stefan,

    Vielen Dank für deine Anleitung, ich hab sie mir gleich mal abgespeichert. Wirklich gute und verständliche Erklärung, sodass man wirklich erst einmal selbst versuchen kann die Oberhitze wieder zu reparieren bevor man den Mechaniker ruft.

    Danke!

    LG
    Samuel

    Antworten
  3. Feyyaz

    Hallo Stefan,
    Vielen Dank für diese Anteilung. Es hat mir viel geholfen. Ich war mit der Reparatur schnell fertig.
    LG
    Feyyaz

    Antworten
  4. Marcus

    Hallo Stefan,
    Vielen Dank für die super Anleitung!
    Habe gerade das neue Heizelement eingebaut, jetzt hab ich aber leider noch das gleiche Problem wie zuvor. Der innere Heizstab wird nicht glühend /nicht heiß, nicht heiß genug. Hast du eine Ahnung was defekt sein könnte?
    Vielen Dank schon mal im Voraus!
    Grüße Marcus

    Antworten
    1. ST Beitragsautor

      Hallo Marcus,

      Ich tippe auf den Modusschalter (vielleicht auch das Thermostat). Ein Heizelement kannst Du mit einem Durchgangsprüfer testen: die inneren zwei Kontakte sind das innere Heizelement; die äußeren Kontakte sind für das äußere Element.
      Schau auch Mal auf das 9. Bild im Beitrag. Da siehst Du,dass von hinten gesehen die zwei linken Anschlüsse zusammen gelegt sind. Die rechten zwei Anschlüsse werden getrennt gesteuert. Die beiden Kabel müsste Du weiter verfolgen. Mein Tipp wäre wie gesagt der Schalter für den Heizmodus, wenn das Heizelement in Ordnung ist und die Verkabelung in Ordnung ist.

      Gruß Stefan

      Antworten
      1. Marcus

        Hallo Stefan,

        vielen Dank für deine Rückmeldung!
        Ich habe die Verkabelung vor dem Ausbau fotografiert. Diese sieht bei mir anders aus!?
        Wurden da Kabel vergessen?

        Grüße Marcus

        Antworten
    2. Burkhard

      Hallo Marcus!
      Der innere Heizstab wird nur beim Grillen zugeschaltet. Er ist sonst ständig abgeschaltet.
      Das erklärt auch, warum der innere Heizstab noch gut erhalten ist, während der äußere
      meist ziemlich demoliert aussieht.
      Nur wenn die Grillfunktion ebenso häufig genutzt wird wie die normale Backfunktion,
      sehen die Oberflächen beider Stäbe gleich aus.
      Gruß
      Burkhard

      Antworten
    1. ST Beitragsautor

      Das kann WordPress (die SW für den Blog) leider nicht. Nimm einen öffentlichen Bildserver bzw gib ein Bild auf google Drive o.ä. frei und häng die URL hier rein.

      Gruss Stefan

      Antworten
        1. ST Beitragsautor

          Hallo Marcus, gegenüber meiner Version fehlt die Drahtbrücke. Ich kann Dir aber nicht sagen, ob Du exakt die selbe Verkabelung bei Deinem Modell hast. Die Farben sind jedenfalls anders.
          Ich fürchte Du musste Dich mit einem Voltmeter bewaffnen und nachmessen/nachvollziehen was da konkret wie verschaltet ist. Du kannst auch auf Risiko die Brücke einbauen. Es könnte dann aber auch etwas kaputt gehen.

          Gruss Stefan

          Antworten
  5. Nermin

    Hallo Stefan
    Erstmals möchte ich mich für die sehr detaillierte und gute Beschreibung bedanken und hätte außerdem eine Frage diesbezüglich. Beim Wechsel der Oberhitze hat sich die hintere Wand etwas verformt, wodurch jetzt dort wo die Oberhitze befestigt ist, durch die Löcher für die Schrauben etwas Luft durchkommt. Stellt das ein Problem dar ?
    LG Neno

    Antworten
  6. ST

    Hallo Neno,

    komplett „dicht“ ist das auch im Originalzustand nicht. Deshalb ist von hinten Isoliermatte montiert.
    Ich würde das verbogene Blech möglichst zurückbiegen und falls nötig mit zusätzlichem Isoliermaterial arbeiten. Lass es im Zweifelsfall von einem Fachmann ansehen, um Probleme / Brandgefahren auszuschließen.

    Gruss Stefan

    Antworten
  7. M.D

    Hallo Zusammen
    Bei meinem Backofen geht die Oberhitze nicht , aber nur die innere Seite die äußere geht.
    Habe die komplette Oberhitze ( Stab ) gewechselt trotzdem geht die innere Seite immer noch nicht.
    Weiß einer woran es noch liegen kann.
    Danke vorraus

    Antworten
    1. ST Beitragsautor

      Den Heizstab kannst Du mit einem Multimeter testen. Der Widerstand sollte einige 10 Ohm betragen.
      Dann im Betrieb schauen, ob überhaupt Spannung an den jeweiligen Anschlüssen anliegt. Vermutlich ist hier der Fehler zu suchen. Davor hängen das Thermostat sowie der Schalter für den Modus des Backofens. Da musst Du Dich durchhangeln uns schauen, welche Komponente defekt ist.

      Gruss Stefan

      Antworten
  8. Manfred Schäfer

    Vielen Dank für den Artikel,

    eben gerade bei mir genau so erfolgreich durchgezogen, nur mit dem BSH Teil für 70 € 🙁

    Gruß, Manfred

    Antworten
  9. Maic William

    Moin,

    kannst du mir sagen wie ich die Aufnahmebuchsen für Teleskopauszug wechseln kann?
    Es sind 2 Stück zerbrochen.
    Siemens HB 330.50

    Danke schon mal.

    Gruß Maic

    Antworten
  10. Sonja KOCH

    Hallo vielen Dank für Ihre Anleitung. Unser Ofen hat beim einschalten sofort geblitzt und die Sicherung flog raus. Haben jetzt auch am Heizstab gesehen das er geplatzt ist.

    Antworten
  11. Matthias

    Hallo
    Bei meinem Siemens ist genau das gleiche aufgetreten. Leider schaltet sich nach dem Wechsel immer noch der Backofen nicht an. Die linke Steuerung funktioniert also Auswahl und Umluft jedoch keine Hitzeentwicklung und die Innenbeleuchtung ist aus. Hast du vielleicht eine Idee?
    Grüß

    Antworten
    1. ST Beitragsautor

      Hallo Matthias,
      Das lässt sich kaum aus der Ferne diagnostizieren. Es wäre denkbar, dass der Drehwählschalter einen Schuss hat.
      Gruss Stefan

      Antworten
  12. Anselm S.

    Hallo Stefan, herzlichen Dank für die gute Anleitung. Soeben habe ich das Teil ausgetauscht und die neue Oberhitze gleich erfolgreich ausprobiert, alles tip top. Heute Abend kommt der Praxistest mit ein paar leckeren Pizzablechen. Viele Grüße, Anselm

    Antworten
  13. Rainer Wolf

    Hallo Stefan,

    auch von mir vielen vielen herzlichen Dank für die tolle Anleitung. Es ist immer wieder schön zu sehen, dass Menschen ihr Wissen weitergeben, um anderen zu helfen.

    Viele Grüße Rainer

    Antworten
  14. Hans-Jörg

    Hallo Stefan,
    vielen Dank für Deine tolle Anleitung. Auch wenn ich das Ersatzteil erst in den nächsten Tagen erhalten werde bin ich jetzt schon ganz sicher dass das wunderbar klappen wird.
    Vielen Dank auch für die Ausführlichkeit,
    der HaSTe

    Antworten
  15. Gerd Heym

    Hallo Stefan,
    habe auch mal eine Frage. Bei meinem Herd vermute ich ein Problem mit der Unterhitze.
    Beim letzten Backen musste ich die Backzeit 1/3 verlängern weil die Pizza in der Mitte nicht durch war, Wasser staute sich auf dem Belag. Die Feuchtigkeit tropfte bei der nächsten Pizza auf den Boden.
    Normal verbrennt dann die Verschmutzung unter starker Rauchbildung. Meine Frage: Ich hatte mit Umluft gebacken, wird hier auch die Unterhitze zugeschaltet, oder könnte auch die Umluft schlecht heizen für diese Fehlerbeschreibung?
    Danke für deine Antwort.
    Gerd

    Antworten
    1. ST Beitragsautor

      Hallo Gerd,
      Das konkrete Verhalten kommt auf den Backofen an. Bei mir kann man Umlauf mit und ohne Ober- & Unterhitze einstellen. Schalte ggf mal nur Ober- und Unterhitze an und warte eine Minute. Der Boden sollte merklich warm geworden sein. Die Unterhitze funktioniert so wie oben beschrieben und der Heizstab kann auch ähnlich gewechselt werden. Vorher würde ich aber nochmal bei aktivierter Unterhitze am Heizstab die Spannung prüfen.
      Gruss Stefan

      Antworten
  16. Helmut

    Hallo,

    ich habe einen ähnlich älteres Siemens Modell (Typ HTHE11 2800Watt), bei welchem schon länger die Oberhitze nicht mehr funktioniert, bzw. nur die Grillfunktion.
    Der Ofen heitzt nur sehr langsam auf und die Unterseite vom eingeschobenen Backgut verbrennt meistens.
    Heute habe ich mir das Heizelement näher angeschaut und erkennen können, dass der äußere Metallstab geplatzt ist, der Innere aber noch intakt.
    Ich dachte immer, dass gesamte Element wäre nur für die Grillfunktion zuständig und die Oberhitze wäre separat über dem Metallgehäuse-Innenraum verbaut, wie das Heizelement für die Unterhitze. Aber anscheinend ist das Äußere für die Oberhitze und das Innere hauptsächlich für die Grillfunktion!?

    In der Bedienungsanleitung (https://www.siemens-home.bsh-group.com/de/supportdetail/product/HE100520/01#/Tabs=section-spareparts/) steht eine Nummer 471369 zum Oberhitze-Heizelement.
    Sind diese beiden Heizelemente zum Austausch für dieses Backofenmodell geeignet?
    (Anscheinend keine original E.G.O.)
    1) https://www.ebay.de/itm/ALTERNATE-HEIZUNG-OBERHITZE-2800W-SIEMENS-BACKOFEN-00471369-NEU-00773539/111732381184
    2) https://www.ebay.de/itm/Heizung-Oberhitze-Backofen-Herd-fur-Bosch-Siemens-471369-0471369-00773539-773539/172780345391 (Modell nicht in der Liste)

    Danke und Gruß

    Antworten
    1. ST Beitragsautor

      Hallo Helmut,

      Siemens stellt die Heizelement meines Wissens nicht selbst her. Von welchem Lieferanten die kommen ist ggf vom Modell abhängig. Ich würde ein Ersatzteil kaufen, das explizit für Deinen Ofen passt; im Zweifelsfall beim Siemens Kundendienst. Das passt dann garantiert.
      Die Heizelemente sind sogenannte Rohrheizkörper. Da ist eine Heizwendel drin. Drumherum ist ein isolierendes Pulver (meines Wissens Magnesiumoxid). Außen ist ein Metallröhrchen, das die ganze Konstruktion zusammen hält. Es wird unabhängig vom Betriebsmodus immer über die Heizwendel geheizt.

      Gruss Stefan

      Antworten
      1. Helmut

        Hallo Stefan,

        vielen Dank für die Info.
        Nachdem Ersatzteilnummer, Ofen-Modellnummer und die verbaute Bauteilnummer in einem Ersatzteilangebot übereinstimmten, habe ich mich für dieses entschieden.

        Und nochmals Danke für die bebilderte Anleitung!

        Grüße

        Antworten
  17. Johanna Specht

    Hallo,bei meinem Heizelement sind die Halterungen abgebrochen.
    Jetzt hängen die Heizstäbe zu weit nach unten.Kann man die irgendwie festmachen?

    Antworten
    1. ST Beitragsautor

      Entweder bei Siemens Ersatz Halterungen kaufen oder selbst welche aus Draht basteln. Der Heizstab selbst ist isoliert. Somit darf die Halterung aus Metall sein – sie muss halt die Hitze aushalten.

      Antworten
  18. Martin

    Hallo Stefan,
    bin gerade auf Deine Seite gestoßen – prima! Gestern Abend hat unser Bosch HEN205 den Geist aufgeben. Plötzlich flog der FI raus ohne dass wir wussten warum (das hätte ja alles Mögliche im Haus sein können). Nach dem Reset lief alles weiter wie gehabt, nur wurde die Pizza nicht braun(er).

    Verdacht: Der Ofen ist Schuld.
    Die Analyse ergab: Unterhitze läuft noch auf halber Kraft (ich würde sagen der äußere Heizstab, der innere nicht mehr – der, der in Deinem Beitrag als Oberhitzeheizstab zu sehen ist, ist bei unserem Ofen als Unterhitzeelement verbaut), aber der Oberhitze-Heizstab arbeitet nur im Grillmodus. Einen „Heißluftheizstab bzw. -heizwiderstand hat der Ofen nicht.

    Ich wollte nun direkt einen neuen Heizstab für die Unterhitze bestellen, zögere aber nun, weil ich mir nicht erklären kann, warum im normalen Backmodus (egal ob Ober + Unterhitze oder Umluftbetrieb) der obere Heizstab nicht warm wird. Da er im Grillmodus aber perfekt arbeitet würde ich vermuten, dass der Temperaturschalter ein Problem hat, aber deswegen wäre ja der FI nicht rausgeflogen…

    Kannst Du mir eine Tipp geben?
    Das Gerät ist nun 24 Jahre alt, eigentlich ein perfekter Anlass hier mal zu modernisieren, aber andererseits gibts ansonsten nichts an dem Gerät auszusetzen – warum als wegschmeißen.

    Herzliche Grüße
    Martin

    Antworten
    1. ST Beitragsautor

      Hallo MArtin,
      wenn das sporadisch der FI fliegt, dann brauchst Du ein Isolationsmessgerät. Letztlich ist das ein Ohmmeter, der mit 500V oder 1000V misst, wobei die Spannung schnell kollabiert, wenn etwas leitet. Ich hatte mal ein ähnliches Problem und bin dem ohne Meßgerät nicht Herr geworden. Zum Glück hatte ein Freund etwas passendes und damit war der Fehler auch zu finden.
      Good luck
      Stefan

      Antworten
  19. Martin

    Hallo Stefan,

    habe das Problem inzwischen lösen können. Es war der innerer Heizwiderstand der Unterhitze. Der muss beim Durchbrennen kurzzeitig Kontakt zur Außenhülle bekommen haben, weswegen dann der FI rausgeflogen ist. Vorher ist wahrscheinlich das Drähtchen noch schnell verglüht, so dass das eine einmalige Aktion war. Auf jedem Fall scheint der innere Heizkreis (Modell EGO Bosch/Siemens/Neff Unterhitze 1350 1500W Nr. 00212622) – arbeitet auch nur mit 75-86V – mit dem Heizwiderstand der Oberhitze im Umluftbetrieb in Reihe geschaltet zu sein.
    Der alte Unterhitze-Widerstand hatte in seinem inneren Kreis keinen Durchgang mehr, der neue aber schon (so ca. 30 Ohm). Jetzt läuft wieder alles so wie’s soll und auch die Oberhitze wird wieder heiß. Kosten der Aktion waren 32 EUR.

    Grüße Martin

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.