Vtech Kidizoom Pro reparieren, wenn der Drehknopf spinnt

Von der Firma Vtech gibt es verschiedene Kinderkameras unter dem Namen Kidizoom. Bei dem Modell Kidizoom Pro handelt es sich um ein etwas älteres Modell.
kidipro_back
Das tut der Begeisterung der Kids aber keinen Abbruch, weil man Papa damit eine Clownsbrille aufsetzen oder eine dicke Nase machen kann. Das Modell leidet unter einem Standardfehler: Irgendwann fängt der Drehknopf zur Modusauswahl an zu spinnen. Man kann dann den gewünschten Modus nicht mehr auswählen oder der Modus springt dauernd und unkontrollierbar. Der Vorteil für den geneigten Bastler: Defekte Kidizoom Pro Kameras sind günstig zu bekommen. Die Reparatur ist nicht allzu schwer und wird hier kurz beschrieben. Die Reparatur hat bisher bei drei Kameras geklappt. Kurz gesagt sind die Kontakte des Rotationsencoders verschmutzt. Reinigt man diese und biegt sie etwas nach, läuft die Kamera wieder. Im Detail ist die Sache aber dann doch etwas garstiger.

Das Öffnen des Kameragehäuses ist das eigentliche Kernproblem. Zunächst muss man die Batteriefächer leeren und die Kappen der Fächer entfernt lassen.

ACHTUNG: In der Kamera ist ein Blitzkondensator, der auf mehrere hundert Volt aufgeladen sein kann. Ich empfehle deshalb Unerfahrenen, die Kamera 24h ohne Batterie liegen zu lassen, bevor es weiter geht. Der Bereich um den Blitzkondensator ist in jedem Fall zu meiden.

Dann muss man auf der Rückseite vier Plastik/Gummistopfen heraushebeln. Das geht mit einem scharfen Messer sehr gut. Das Messer leicht in die Rille zwischen Gehäuse und Stopfen schieben und dann den Stopfen heraushebeln.
kidipro_knife
Darunter offenbaren sich vier Kreuzschrauben. Die Schrauben entfernen.
kidi_backscrew
Das Gehäuse geht aber noch nicht auf. Es ist umseitig mit Rastlaschen verschlossen. Oben und unten kann man diese Laschen durch Druck auf das Vorderteil und mit Hilfe eines Schlitzschraubenziehers lösen.
kidipro_snap
Seitlich sitzen im unteren Bereich der Batteriefächer nochmal Rastlaschen. Man muss hier mit einer Mixtur aus Gefühl und Kraft die Gehäusehälften auseinander bringen. Hat man das endlich geschafft, liegt der schlimmste Teil hinter einem. Man kann das Vorderteil abnehmen und einen ersten Blick auf das Innere der Kamera werfen.
kidipro_open
Gut zu erkennen ist auch der Blitzkondensator (Photo Flash) links im Bild. Man kann nun die beiden Okulare herausnehmen und auch gleich säubern.
kidipro_removeocular
Das Foto dokumentiert auch die Einbaulage für den späteren Zusammenbau. Bei der Demontage der Vorderseite fällt auch gerne die Diffusionsscheibe des Blitzes heraus. Kein Problem – einfach wieder in die ursprüngliche Position einklipsen. Falls der Auslöseknopf heraus gefallen ist, diesen genauer betrachten. Es sind kleine Aussparungen erkennbar, welche die Einbaulage markieren.

Der Drehknopf sitzt unterhalb des Blitzes. Jetzt muss das Mikrofon aus seiner Halterung gezogen werden. Das geht einfach und ohne Tricks (siehe Pfeile).
kidipro_mike
Der Blitz ist nur in das Gehäuseunterteil gesteckt. Man braucht aber etwas Kraft, um ihn herauszuziehen. Am besten nimmt man dazu eine spitze Zange und greift den schwarzen Plastikteil seitlich.
kidipro_removeflash
Jetzt kann man auf die kleine Platine schauen, unter der sich der Drehknopf befindet.
kidipro_rottop
Etwas nervig ist, dass auf dieser kleinen Platine einige Kabel mit Heißkleber befestigt sind. Diese Kabel nicht lösen. Nach dem Lösen der zwei Schrauben kann man die Kabel mit etwas Geschick die Kabel so positionieren, dass man die Platine ausreichend anheben kann.
kidipro_liftrot
Jetzt kann man den grauen Drehknopf entnehmen.
kidipro_rotenc
Nun die Kontakte des Drehknopfs und die Kontakte auf der Platine mit Kontaktspray reinigen. Am besten etwas Kontaktspray auf ein Wattestäbchen sprühen und alles sauber machen. Die Kontakte am Drehknopf vorsichtig etwas nach oben biegen, damit sie strammer auf der Platine sitzen.

Nun alles wieder zusammenbauen. Falls Ihr Euch die Lage des Drehknopfes nicht gemerkt habt, genau hinsehen. Die Aussparungen am Drehknopf markieren die Lage eindeutig. Nicht vergessen, das Mikro wieder in die Halterung zu setzen. Wenn alles wieder sitzt, sollte der Drehknopf wieder einwandfrei funktionieren.

Viel Erfolg!

P.S.: Bei der Gelegenheit das Objektiv säubern. Fensterreiniger auf ein Wattestäbchen geben und die kleine, tief versenkte Scheibe sauber machen. Mit einem trockenen Stäbchen nachwischen.

Ein Gedanke zu „Vtech Kidizoom Pro reparieren, wenn der Drehknopf spinnt

  1. Gerhard

    Danke für die tolle Anleitung. Hat bei mir ebenfalls funktioniert. Jetzt geht die Kamera wieder…..
    Leider wollte ein Plastikstopfen nicht raus und musste deshalb eine kleine Schraube in den Plastikstopfen drehen und dann mit einer Zange an der Schraube ziehen, damit ich diesen Plastikstopfen heraus bekomme.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.