Wie aus einem TP-Link Archer C5 AC1200 ein Archer C7 AC1750 wurde

In diesem Bericht geht es um einen TP Link Archer C5 AC1200 Router, den mit einem Umweg über OpenWRT zu einem Archer C7 AC1750 umgeflasht habe.

Direkt am Anfang ein paar WARNUNGEN:

  1. Diese Anleitung beschreibt ein Experiment und ist für Interessierte als Erfahrungsbericht anzusehen. Durch das Flashen von nicht offiziellen Firmwares und Nutzung von inoffiziellen Flash-Mechanismen kann man den Router irreparabel beschädigen. Ebenso wird hier keinerlei Aussage getroffen inwiefern der Nutzer die Nutzungsrechte für die genannte Firmware auf der Hardware hat. Eine Firmware Modifikation führt ggf auch zu einem Garantieverlust. Alle folgenden Angaben sind somit ohne jede Gewähr.
  2. Es ist denkbar, dass TP Link in der Router Hardware das verkaufte Modell hinterlegt hat (z.B. in eine EEProm oder in der MAC Adresse o.ä.). Falls solche Informationen hinterlegt wären, könnte eine künftige Firmware für den C7 die Ausführung auf einer C5 Hardware verweigern. Aktuell ist das nicht der Fall.

Ich hatte auf meinem Archer C5 das alternatives Betriebssystem OpenWRT (Barrier Breaker) installiert. Ich war mit OpenWRT nicht glücklich. Die Stabilität und Performance war für mich nicht optimal und so stand der Weg zur Original Firmware an.
Und an dieser Stelle habe ich auf die Hardware Spezifikationen der Modelle C5 und C7 (z.B. auf OpenWRT) geschaut. Die sind komplett identisch! – Fotos der Platinen im Netz: auch identisch. Inklusive Aufdruck der Platinenversion.

Sollten sich die Modelle C5 und C7 etwa nur in der Firmware und dem Gehäuseaufdruck unterscheiden? – Um das Ergebnis vorwegzunehmen: Offenbar ja.
Für den Benutzer bedeutet C5 AC1200 konkret: bis zu 300MBit/s im 2.4GHz Band und bis zu 866MBit/s im 5GHz Band. Der C7 AC1750 bringt es auf 450MBit/s@2,4GHz und 1300MBit/s@5GHz.
Es scheint also, dass der C5 AC1200 einfach den dritten Datenstrom an ein geeignetes WLAN Endgerät mit 3 Antennen nicht aktiviert.
Witzigerweise sind die Fotos auf der TP-Link Homepage über den Archer C5 AC1200 nicht korrekt. Sie zeigen einen Router mit 2 Antennen. Darüber hinaus gibt es alte Presseberichte und Fotos über den bevorstehenden Start eines Archer C5 AC1350 mit zwei externen Antennen.
Der Archer C5 AC1200 hat (zumindest in der Version 1.2) definitiv drei interne und drei externe Antennen. Im Datenblatt des C5 AC1200 sind auch die Antennen zu sehen und auch im Text erwähnt. Hardwareseitig sind also 3 Datenströme möglich.
Die Fotos auf der TP-Link Seite & die alten Berichte über einen AC1350 könnten ein Hinweis darauf sein, dass TP-Link den C5 ursprünglich einmal in eine reduzierten Hardware geplant hatte und sich am Ende für eine reine SW-Limitierung entschieden hat.

Etwas Vorsicht muss aber walten. Es gibt unterschiedliche Hardware Modelle der Archer-Familie. Der Archer C7 v2.x sowie der C5 v1.2 enthalten für das 5GHz WLan einen Qualcom Atheros QCA9880-BR4A. Der C7 in den 1.x Versionen enthält einen QCA9880-AR1A. Der C5 ist bisher offenbar nur in der Version V1.2 am Markt aufgetaucht, die komplett mit dem C7 V2.0 identisch zu sein scheint.

Hier also das Umflash-Experiment:
Mit der Original Firmware von TP Link kann man natürlich keine C7 2.x Firmware auf einen C5 flashen (Meldung: falsches Modell). Mit dem Umweg über OpenWRT und einem Kniff geht es aber doch. Also kommt zunächst mal OpenWRT auf die Box. Das gibt es in der Version Barrier Breaker direkt auf openwrt.org (http://wiki.openwrt.org/toh/tp-link/tl-wdr7500). Die Installation ist ganz einfach. Es gibt eine OpenWRT Datei, die von der TP Link Original Firmware als Firmware Upgrade akzeptiert wird: openwrt-ar71xx-generic-archer-c5-squashfs-factory.bin

Danach bootet der Router unter OpenWRT. Von dort aus geht es wie bei OpenWRT beschrieben auf die Rückreise zur Originalfirmware. Für den Archer C5 AC1200 V1.2 habe ich diese Firmware Datei für den Archer C7 V2.0 von der TP Link Seite geladen: ArcherC7v2_en_3_13_34_up_boot(131217).bin
Das ist die älteste Firmware für den C7 V2.0, die ich bei TP Link finden konnte. Für solche Experimente gilt meistens: älter ist besser.

Nun muss man die ersten 0x20200 Bytes von dieser Datei abschneiden. Das ist der Bootloader und es geht z.B. wie auf OpenWRT beschrieben:

dd if=ArcherC7v2_en_3_13_34_up_boot(131217).bin of=tplink_mod.bin skip=257 bs=512

Alternativ kann man auch die ersten 0x20200 Bytes mit einem Hexeditor wegschneiden.

Nun muss die Datei auf den Router. Das geht am Einfachten als Download. Ich habe die tplink_mod.bin auf den Webserver meines Raspberry Pi gelegt und dann per wget auf den Router geladen. Also per ssh auf dem OpenWRT Archer C5 einloggen und dann:

cd /tmp
wget http://pi/tplink_mod.bin

Nun ist die modifizierte Firmware auf dem Router. Dann habe ich versucht die Firmware zu flashen:

sysupgrade /tmp/tplink_mod.bin

Es kam die Fehlermeldung, dass die Firmware-Datei für einen Archer C7 ist, aber ein Archer C5 vorliegt. Dieser Fehler validiert aber implizit, dass ein gültiges Archer C7 Format vorliegt und der Anfang der Firmwaredatei korrekt abgeschnitten wurde.

Jetzt wird es erst! – Ich habe das Update mittels -F erzwungen. Das ist durchaus riskant, denn mit dem -F Kommando wird im Zweifelsfall jegliche „Bytewurst“ geflasht. Mit gegebenenfalls fatalem Ergebnis. Also trotz Risiko:

sysupgrade -F /tmp/tplink_mod.bin

Nun kamen einige Ausgaben und dann stand die Ausgabe für eine längere Zeit bei einem „[w]“ still. Etwas Nervosität machte sich breit. Nach gefühlten 3 Minuten bootet der Router – und meldet sich mit der Original TP Link Firmware als Archer C7 AC1750 🙂
Im Menü habe ich dann die Factory Defaults geladen. Danach habe ich ein Firmware Update auf die neueste C7 V2.0 Firmware gemacht: ArcherC7v2_v3_en_3_14_1_up_boot(141110).bin
Das ging problemlos über den normalen Weg über das Webinterface. Durch das Flashen einer Firmware mit der Bezeichnung boot im Namen wird auch gleich noch ein C7 Bootloader geflasht.

Mein Archer C5 AC1200 V1.2 ist zu einem vollwertigen Archer C7 AC1750 V2.0 geworden:
C5toC7_upgraded

Über OpenWRT kommt man falls nötig auf dem beschriebenen Weg auch wieder auf die Original Archer C5 Firmware zurück.

Ergänzung vom 19.04.2015:
Ich konnte die aktuelle Firmware Archer C7_V2_150304 problemlos flashen. Vorher war gemäß der oben stehenden Anleitung die vorherige Firmware vom 10.11.2014 installiert.

Ergänzung vom 03.05.2015:
Offenbar hat TPLink eine neue Version des Archer C5 aufgelegt. Diese wird als V2 oder V2.0 bezeichnet. Diese neue Version hat nur zwei sichtbare Antennen und offenbar auch eine andere Hardware.
Für den Archer C5 V2.0 gilt die oben stehende Anleitung nicht!

Ergänzung vom 24.05.2015:
Update meines „C7“ auf die aktuelle Firmware-Version Archer C7_V2_150427 hat problemlos geklappt.

97 Gedanken zu „Wie aus einem TP-Link Archer C5 AC1200 ein Archer C7 AC1750 wurde

  1. Michael

    Habe nun auch auf c7 geflasht, glappte super. Aber hast du WLAN Hardware um die Archer c7 Geschwindigkeit zu testen?
    Gruß Michael

    Antworten
  2. Martin

    Hallo,

    SUPER ! Danke für die tolle Anleitung hat mit kleinen stolperfallen geklappt. Aber mal ne Frage:
    Die TP-Link Firmware ist ja imer Vergleich zur FritzOS Firmware stark begrenzt. Wie kann ich den jetzt OHNE AC Hardware in der Firmware des Routers sehen ob die AC Geschwindigkeit nun auch echt gestiegen ist?
    Vielen Dank

    Antworten
    1. ST Beitragsautor

      Man kann die Geschwindigkeit auf der Clientseite sehen. Bei einem Windows 7 PC geht da, in dem man auf das WLAN Symbol in der Symbolecke links unten klickt und dann mit der rechten Maustaste auf das eigene WLAN und dann auf Status. Bei Android kann man im WLAN Menü in den erweiteten Einstellungen die Geschwindigkeit sehen. Ich weiß auch nicht, wie man auf der TP-Link Firmware die Verbindungsgeschindigkeit sehen kann.
      Wenn man dann ein Gerät mit 3 WLAN Antennen nimmt, sollte die höhere Geschwindigkeit sichtbar sein. Viele Laptops und Handys haben aber nur 1-2 WLAN Antennen.
      Um auch die vorhergehende Frage zu beantworten: Auf 2.4GHz habe ich einen 450MBit Connect. Bei 5 GHz fehlt mit die passende HW. Da komme ich mit zwei Antennen am Endgerät „nur“ auf nominelle 866MBit, was der C5 auch kann. Vielleicht kann das einer der Leser bestätigen?

      Antworten
    1. ST Beitragsautor

      Technisch ist das kein Problem. Muss mal schauen, ob es Lizenzbedingungen gibt, die das verbieten.

      Antworten
    2. ST Beitragsautor

      Nachdem ich bei TPLink keinerlei Lizenzbedinungen ausfindig machen konnte, stelle ich die modifizierte Datei hier online:
      http://thesen.eu/tplink_mod.bin
      Diese URL sollte auch mit dem oben angegebenen wget Kommando direkt vom Router aus funktionieren; d.h. wget http://thesen.eu/tplink_mod.bin

      Es handelt sich dabei um die Firmware ArcherC7v2_en_3_13_34_up_boot(131217).bin, bei der wie oben beschrieben der Bootloader abgeschnitten ist. Ansonsten ist die Datei unverändert.

      Antworten
          1. Chris

            Der Link funktioniert. Hab gerade meinen C5 geflasht. Vielen Dank für die Anleitung und das Bereitstellen.

            Chris

  3. r4ce

    Moin²,

    habe es gestern mal mit dem File oben probiert, allerdings bekomme ich beim Download (wget) eine Fehlermeldung. Kann es sein, dass das Http(s) auf das er umgeleitet wird Probleme macht?

    Antworten
    1. ST Beitragsautor

      Dumme Sache. Ich habe einen http nach https Redirect gebaut. Offenbar kann der wget auf openwrt aber kein https. Damit passt die Sache nicht mehr zusammen.

      Ich muss die Tage mal einen nicht-https Folder machen und die Datei da reinpacken. Falls Du nicht so lange warten willst, lade sie einfach auf einen eigenen Webserver und installiere lokal.

      Antworten
          1. Meister25

            Also per ssh auf dem OpenWRT Archer C5 einloggen
            da hatte ich mein Problem als Laie und wusste erst mal nicht weiter. Dank google habe ich das Programm KiTTY bei chip.de runtergeladen ip 192.168.1.1 eingetragen und start gedrückt
            root als Benutzer in das schwarze Feld und admin als Passwort dann
            cd /tmp
            wget http://thesen.eu/files/tplink_mod.bin danach
            sysupgrade /tmp/tplink_mod.bin was nicht ging danach
            sysupgrade -F /tmp/tplink_mod.bin das w kam und gewartet reboot und wieder eingeloggt mit 192.168.0.1 admin admin und siehe da c7 1750 usw danach Neustes update drauf und fertig
            Vielen Dank für die Anleitung

  4. itul

    Ist es auch möglich den Router unter OpenWRT als C7 zu nutzen? Ist es weiters möglich direkt die C7 OpenWRT Firmware aus der C5 Version von OpenWRT zu flashen?

    Antworten
    1. ST Beitragsautor

      In Openwrt sind die Firmware Versionen für den C5 und den C7 funktional identisch. Laut Doku / Forum unterstützt Openwrt effektiv nur die 5Ghz Funktion des C5 und nicht die Datenraten des C7. Es scheint da noch Einschränkungen auf der Treiberseite zu geben.
      Ich hab es nicht ausprobiert. Es sollte aber möglich sein, über den Umweg über die TP Link C7 Software dann auch die Openwrt C7 Software zu flashen. Der einzige Unterschied dürfte der gemeldete Routertyp sein.
      Oder in short: Kannste machen, bringt aber nix.

      Antworten
      1. itul

        Heißt das der C5 sollte mit OpenWRT 450MBit (3 Stream) im n-Modus schaffen? Oder gibts auch im 2,4GHz Modus Einschränkungen? Ich habe aktuell keinen Client mit dem ich das testen kann. Dass der 5GHz Modus unter OpenWRT noch nicht so gut unterstützt wird, ist mir bekannt, aber mit dem ath10k Treiber funktioniert es zumindest einigermaßen. Aber wenn der Router unter OpenWRT genauso schnell läuft (was auch logisch erscheint), dann spare ich mir das herumflashen.

        Antworten
  5. r4ce

    Ich würde es noch lassen, genau wie DD WRT sind die alternativen Firmwares nicht sehr stabil (war zumindest bei mir so)

    Antworten
  6. sm

    Vielen Dank für die ausführliche Anleitung. Leider ändert sich technisch nach dem Flashen nichts. Mein MacBook Air 2014 sollte eigentlich 802.11ac mit 1300 MBit/s unterstützen, verbindet jedoch wie vor dem Umflashen nur mit 867 MBit/s. Ein altes MacBook 2009 verbindet mit 802.11n und 300 MBit/s – lt. TP-Link sollte der C7 jedoch 450 MBit/s liefern.

    Schade, aber einen Versuch war es Wert.

    Antworten
    1. ST Beitragsautor

      Danke für die Rückmeldung. Die 450Mbit habe ich hier schon gesehen. Komisch. Bei der 5GHz HW habe ich keine Testumgebung. Ich glaub ich muss doch mal eine TestHW organisieren und mir das ansehen.

      Antworten
      1. sm

        Der Weg zurück funktioniert übrigens auch problemlos:
        – OpenWRT für den Archer C7 v2 downloaden und flashen
        – Originalfirmware für Archer C5 downloaden, bootloader entfernen
        – Gepatchte Firmware auf Router übertragen, per SSH anmelden und mit sysupgrade -F flashen
        – nach einem Neustart ist der Router wieder im Originalzustand und die Originalfirmware inkl. Bootloader kann noch einmal eingespielt werden

        Antworten
  7. ProMag

    Moin, ich fasse mal kurz zusammen. Ich lade deine bereitgestellte modifizierte Firmware in meine C5 1.2 und habe eine C7?

    Antworten
    1. ST Beitragsautor

      Kurz gesagt:ja
      Da die Original C5 Firmware aber die modifizierte C7 Firmware nicht nehmen würde, muss man openwrt als Zwischenstation installieren.

      Antworten
  8. Matscher

    Klappt Super. C5 mit Openwrt geflashed. Retoure nach C7 mit beschriebenem Weg. Neuste Original TP-Link Firmware über das TP-Link-GUI auf die Büchse geflashed. Nun ist er ein echter C7. Ach und dann natürlich DD-WRT drauf. Achtung: Der Rückweg von DD-WRT in Richtung Stock ist prizipiell der Gleiche, aber der LINUX – Befehl von der Console ist ist anders 🙂

    Findet man dann hier:
    http://www.dd-wrt.com/phpBB2/viewtopic.php?p=897516

    5. Upload the new tplink.bin to /tmp. Find a way to do it. I used a webserver and used wget to download the file into the /tmp folder. You can try using SSH since you’re still on DD-WRT, but do not ask me how. Use Google for that.
    6. In terminal, telnet 192.168.1.1
    7. cd to /tmp
    8. Run „mtd -r write tplink.bin linux“ without the quotes.

    Antworten
    1. ST Beitragsautor

      Danke für die Rückmeldung und die Zusammenfassung aus dem dd-wrt Forum. Das mtd Kommando ist ein alternativer Weg für das Flashen der Firmware ohne Check. Es sollte auch mit dem Kommando aus dem Beitrag gehen.
      Bitte unbedingt beachten, dass man auch dem Rückweg auch die anfänglichen Bytes wegschneiden muss (siehe Beitrag).

      Antworten
  9. Sven

    Hello,

    Sorry my German is really not good enough (Nominativ, Dativ, … aargh 😉 ) so in English then:

    Can anybody please verify this actually works on an Archer C5 v1.20?
    -> The 2.4Ghz band goes from 300MBit/s (2 INternal antenna’s) to 450MBit/s (3 INternal antenna’s)
    -> The 5Ghz band goes from 866MBit/s (2 EXternal antenna’s) to 1300MBit/s (3 EXternal antenna’s)

    „ST“ (the author) says it works (at least for the 2.4Ghz), „sm“ says it does not… 🙁

    Thanks!

    Antworten
    1. ST Beitragsautor

      You might also consider trying yourself. You can always go back to the C5 firmware in the same way.

      Antworten
      1. Sven

        Sure, and I probably will, when my C5 arrives later this week…

        But even then: finding a testingdevice with 3 antenna’s to test it with is not easy, as you probably know 😉

        So, to sum things up: you tested/confirm 100% it at least works with the 2.4Ghz band (450 now instead of 300 with standard C5 firmware), right?

        Nonetheless interesting indeed that:
        – the C5 v1.20 = C7 v2.0 but with only a different box and firmware
        – The C5 v.2.0 now has a different chipset and only 2 antenna’s

        Kind regards.

        Antworten
        1. ST Beitragsautor

          I borrowed 2.4GHz HW for a test and had a quick glance. Windows said 450.

          And yes, it seems that TPLink has released an Archer C5 V2.0 with a real HW limit (i.e. two antennas).
          To all other readers: The trick probably only works for Archer C5 1.2 < -> C7 2.0

          Antworten
          1. Sven

            Hey,

            just found this (Spanish, but Google can translate) extensive review of the Archer C5 (v1.20): http://www.profesionalreview.com/2014/08/27/review-tp-link-archer-c5/

            It seems that it already outputs at 3×150=450 in 2.4Ghz by default? So it might not be the C7 firmware doing it???

            „a step down in speed from AC1300 (3 × 3) of the first to AC867 (2 × 2) in the 5GHz band and AC networks, and staying the same in the N networks 450Mbps (3 × 3 ). In total, rounded down, 867mbps + 450Mbps = 1350mbps (we noticed, as in all routers, are not simultaneous to an apparatus, but two independent networks) leaving us in the somewhat less popular category of AC1350 routers. In our tests we have seen that the router synchronizes 450Mbps (3 × 3) in the 2.4GHz band, so we do not understand the decision to classify this router as a AC1200 model when in fact slightly higher, I GIVING best performance in the old N networks using this band. We note that although there are mixed information on the network, in some instances naming as AC1200 and others as AC1350, in the case of the sample received, hardware revision 1.20, we can confirm that synchronizes 450Mbps in appliances N 3 × 3, and is Indeed, a AC1350 router, as can be seen watching the 450Mbps achieved using RT-AC68U in client mode“

            Anyway, it is all a bit a theoretic discussion at the moment because there are almost no mainstream client devices (certainly no phones/tablets) that have 3 antenna’s to use the full power of the C5/C7 😉

          2. ST Beitragsautor

            There is all kind of questionable information around. It seems that TPLink desired to launch with different specs and HW than what they really did. And that is also my personal guess, why they came up with a new C5 version (to optimize costs).
            The official datasheet released by TPLink for the C5 V1.2 clearly and explicitly states: „5GHz: Up to 867Mbps – 2.4GHz: Up to 300Mbps“. This explains also the official name of the C5 V1.2 as AC1200. A C5 AC1300 or 1350 to my knowledge never existed.

  10. Markus

    Hi!

    Bin vor kurzem auf den Archer C5 gestoßen und überlege auch gerade mir einen zuzulegen. 😉 Komme nur mit den verschiedenen Versionen gerade nicht ganz klar…

    Wenn ich das richtig verstanden habe, dann ist die beste Hardware – Version die Ver. 1.2, da ich da auch über den oben angegebenen Weg ein Upgrade auf einen C7 machen kann. Die Ver. 2 ist hardwaremäßig abgespeckt (zwei statt drei Antennen) und ein Upgrade auf C7 fällt damit flach. Richtig?!?

    Steht eigentlich auf der Verpackung drauf welche Version drinnen ist?!?

    Bis denn…

    Bye, Markus.

    Antworten
    1. Markus

      Hey!

      So, habe mir vorhin einen AC5 Ver. 1.2 geholt, der jetzt im Einsatz ist und schon auf AC7 umgeflasht ist. Auch ein Firmwareupdate auf die aktuellste Firmware habe ich schon gemacht! 🙂

      Aber zwei Fragen hätte ich noch:
      – kann man das Webinterface auch auf Deutsch umstellen (wenn nicht ist das auch nicht wirklich ein Problem, wäre nur schön…)
      – kann ich den WAN – Port nicht auch als fünften LAN – Port nutzen?

      Hoffe ihr könnt mir hier weiterhelfen!

      Bis denn…

      Bye, Markus.

      Antworten
      1. ST Beitragsautor

        Hallo Markus,

        die Hardware Version 1.20 kann man umflashen. Zu der 2.0 kann ich nichts sagen, da ich diesen Routertyp nie in den Händen hatte. Es ist aber aufgrund der Berichte zu stark vermuten, dass die 2.0 eine reduzierte & veränderte Hardware ist bei der das nicht geht.
        Die Hardware Version steht zumindest bei der 1.20 auf der Packung und es ist auch ein Router mit 3 Antennen abgebildet. Beides sollte bei der HW Version 2.0 nicht der Fall sein.
        WAN-Port als LAN-Port: Geht nur mit Openwrt. Mit Openwrt habe ich mir das auch testweise mal konfiguriert.
        Webinterface auf Deutsch: Gibt’s nicht.

        Gruss Stefan

        Antworten
    1. ST Beitragsautor

      Die Frage hat mit der Anleitung und dem Umflashen nichts zu tun, sondern ist ein allgemeine Frage zur Firmware. Ja das geht mit der TPLink Firmware als auch mit Openwrt.

      Antworten
  11. MASTER

    Hallo zusammen

    tja scheinbar bin ich das erste Opfer wo es nicht geklappt hat ;( Habe mich genau nach der Anleitung gehalten. Erst ObenWRT auf die Box geflasht. Danach per SSH verbunden und per wget die modifizierte Datei direkt von thesen.eu runter auf den Router geladen. Dann geschrieben..alles sah genauso aus wie beschrieben. Router ist neu gestartet..jedoch scheint er zu hängen…er startet das WLAN (kann beider WLAN´s sehen und mich verbinden) Jedoch komme ich nicht auf die Web Oberfläche 🙁
    Besteht noch irgendwie Hoffnung…weiß nicht was da schief gelaufen sein könnte.

    Antworten
    1. ST Beitragsautor

      Das klingt eigentlich eher alles danach, dass es geklappt hat. Einen Router Neustart hast Du vermutlich schon probiert. Da beim Flashen die Standardeinstellungen wieder aktiv werden, ist das Webinterface nach der Prozedur wieder bei http://192.168.0.1 . Kommt damit dann das WebIF?
      Ansonsten gibt es noch die TFTP Recovery Methode.

      Gruss Stefan

      Antworten
      1. MASTER

        Guten Morgen

        ja es war wohl gestern Abend etwas zu spät 🙂 Also hab mich versucht mit der alten IP im WebInterface anzumelden…also hat alles geklappt.

        Und zur Info: Auch die neuste C7 V2 Firmenware konnte ich ohne Probleme flashen.

        So vielen dank für die Anleitung und für die Hilfe.

        Eine allgemeine Frage habe ich noch: Mein Laptop hat AC Wlan Adapter jedoch kann ich mich nur immer mit einem Wlan Verbinden entweder mit 2,4GHZ oder 5GHZ. Aber bei meinem Verständis nutzt man doch bei AC WLAN mehrere Frequenzen um auf die Geschwindigkeit zu kommen…oder wie läuft das jetzt ?

        Antworten
  12. R. Stahr

    Danke für diesen TIPP! Funktioniert wunderbar. Konnte nun schon jemand messen ob die Funktion durch diesen „Hack“ denn nun wirklich verbessert wird? Ich habe leider auch vor dem Flashen keinen Test gemacht.

    Antworten
    1. ST Beitragsautor

      Der gepatchte C5 verbindet sich nach dem Upgrade auf 2.4Ghz mit 450MBit (statt 300 zuvor) und bei 5GHz mit 1300Mbit (statt 866 zuvor).
      Du brauchst dafür natürlich passende MIMO-fähige WLAN Geräte. Falls Du diese nicht hast, kannst Du z.B. mit WLAN Scannern wie „inSSIDer Home“ imemrhin die maximale Datenrate sehen.

      Antworten
  13. Ramono

    Hi,

    vielen Dank schon einmal für die Anleitung, schön so etwas zu finden.

    Auf der OPENWRT Homepage findet sich folgender Satz:
    Quick Start Guide

    The current stable release Chaos Calmer 15.05 provides full support for this router and has Luci (webUI) built-in.

    Dies gilt sowohl für den C5 als auch für den C7. Heißt das nun, dass mit der 15er Version der C5 auch unter OPENWRT die vollen 1750 MBit schaffen kann? Hat schon jemand versucht die 15.05 auf den C5 zu flashen?
    Vielen Dank schon einmal!!

    Antworten
    1. ST Beitragsautor

      Ich habe aktuell bei mir Caos Calmer drauf. Die Wifi Konfiguration ist noch etwas kryptisch. 1300MBit im 5GHz Bereich habe ich nicht hinbekommen – 866MBit gehen. Es scheint da Probleme mit Closed Source Treibern zu geben. Für sehr hohe Performane Anforderungen ist weiterhin zu bedenken, dass OpwenWRT die Hardware NAT Funktionalität des Chipsatzes nicht nutzen kann.
      Ansonsten läuft OpenWRT’s Caos Calmer sehr stabil und gut.

      Antworten
      1. Ramono

        Vielen Dank für die Auskunft.
        Kann sich das in Zukunft ändern oder ist für diesen Router die original FW immer die bessere (schnellere Wahl)?

        Beim Umflashen kann ich soweit ich dich richtig verstanden habe die
        neueste OpenWRT 15.05 und im Anschluss auch die
        neueste FW verwenden?

        Antworten
        1. ST Beitragsautor

          Ob sich das Closed Source Thema für Openwrt löst, ist pure Spekulation. Aktuell ist es jedenfalls so, dass Openwrt nicht alle HW Features nutzen kann. Für die meisten Nutzer dürfte das aber auch nicht relevant sein.
          Meine Empfehlung wäre : Nutze Openwrt, wenn Du die zusätzlichen Openwrt Features brauchst. Dafür hast Du ggf ein paar kleiner Performance Einbußen. Und Du hast eine deutlich komplexere Konfiguration bei Openwrt.
          Nutze die TP-Link Firmware für die optimale Performance und wenn Dir der Funktionsumfang langt.

          Das C5->7 Update kannst Du vermutlich auch von Chaos Calmer ausführen. Ich habe es nicht ausprobiert.

          Antworten
  14. Sebastian

    Ich bin durch Zufall auf deine Anleitung gestoßen, da ich auf der suche nach besserer Performance vom 1200er war.

    habe dann gestern Nacht eben schnell geflasht…. und zack perfekt
    bin schwer begeistert…
    neustes Update ist ebenfalls eingespielt

    vielen dank !

    Antworten
  15. Panja

    I just wanted to let you know I flashed my Archer C5 v1.20 succesfully to an Archer C7 v2 (latest firmware: 3.14.3 build: 150427) with your guide! Many kudos to you. 🙂

    Antworten
        1. Panja

          I’m using a MacBook Pro early 2015 with WiFi AC.
          When I check my wifi speed in the wifi manager the max I get is = 878 Mbps
          Which is the same as before, with the C5 firmware.

          When using iPerf3 to test the actual speed I’m getting a max of 320 Mbps to a wired desktop in my gigabit network.
          With the C5 firmware loaded I was getting the same 320 Mbps.

          Antworten
          1. ST Beitragsautor

            Interesting. I guess I need to get some 5Ghz test equipment myself to dig deeper into this. On 2.4GHz the trick works and I get 450MBit.

          2. Panja

            I’m not getting the 450 Mbps on 2.4GHz as well…
            My Macbook Pro should have wifi 3 streams so I should get the 1300 on 5GHz.
            When I open up WiFi Explorer (Mac alternative for IiSSIDer) I do see that the max speed (not the connected speed) for my wifi connection is 1300. But that’s the same when I’m on the C5 firmware.

          3. Panja

            I just tried the Archer C7 v2 OpenWRT firmware itself, just to see what my connection speed is with that firmware. Same problem. Max speed in WiFi Explorer is 1300 but the actual connected speed of my MacBook to the Archer is 867 Mbps.

  16. Panja

    I just tried the Archer C7 v2 OpenWRT firmware itself, just to see what my connection speed is with that firmware. Same problem. Max speed in WiFi Explorer is 1300 but the actual connected speed of my MacBook to the Archer is 867 Mbps.

    Antworten
  17. ST

    Hmm. Could it be something with the driver of the MacBook? – DId you have any opportunity to connect it somewhere else at 1300Mbit?

    Antworten
    1. Panja

      I’m running Yosemite 10.10.5 on this recent MacBook. Can’t imagine it has something to do with the drivers… I see that the max speed I could get is 1300 on the Wifi Explorer app. Also I saw a few youtube vids with people connecting their MacBook to an Asus RT-AC68 and they had the full 1300 with that router.

      I don’t have the opportunity to test it with an other router. All my friends do NOT run wireless AC routers. 🙁

      Antworten
    1. ST Beitragsautor

      Das ist wohl nicht möglich. Natürlich könntest Du das intern umlöten (die außen sichtbaren Antennen sind intern mit Steckverbindern am Board angeschlossen; die internen sind gelötet). Das wäre aber wohl keine gute Idee, weil eine Antenne für den jeweiligen Frequenzbereich abgestimmt sein muss.

      Antworten
    1. ST Beitragsautor

      Vermutlich keine dieser Versionen. Die Seite verweist auf eine Link, um die Region anzupassen. Macht man das, landet man wieder auf der deutschen TP-Link Seite und dort ist dann wieder die US Firmware verlinkt. M. E. hat Tplink da Mist gemacht.

      Antworten
  18. 455man

    Thank you very much. After reading this blog, I decided to get the Archer C5 v1.2 which is available here, and save a few bucks. : ) The C7 is the #1 router as of now on amazon dot com. My previous ones were tplink’s 1043ND and 4300.

    Antworten
  19. Lucas181

    Thank you for your tutorial on the C5/C7 . After reading your blog i also tried this on my own C5 and within 20 minutes it became a C7 with the latest tp-link firmware. I used the webservice from my nas to do the wget. The source for tp-link firmware without bootloader came from http://www.friedzombie.com/tplink-stripped-firmware blog. Very useful! The max. PHY at 5GHzon my Macbook Pro was about 975mbit. Probably would the C5/C7 speed and range benefit from better dual-band antennas, but this is yet untested.

    Antworten
  20. Przemek

    Hi,

    ist es auch möglich auf diesen Router die C7 OpenWRT Firmware drauf zu flashen? Muss mann da irgend was beachten? Wäre es dann auch ein vollwertiger C7 AC1750?

    Ich möchte gerne OpenVpn auf den Router betreiben und mit der Originalen Firware geht es glaube ich nicht oder?

    Danke für deine Antwort 🙂

    Antworten
    1. ST Beitragsautor

      Hallo Przemek,

      wenn Du einen C5 mit der Hardware Version 1.2 hast, dann ist das Openwrt Image für den C5 und den C7 identisch. Das Openwrt Image läuft auch prima. Allerdings ist es bei der WLAN Performance schlechter als das Original Image. Offenbar sind die Treiber für den WLAN Chipsatz closed source und nicht für OpenWRT verfügbar.

      Gruss Stefan

      Antworten
        1. ST Beitragsautor

          Hi Przemek,

          Du musst über OpenWRT gehen. Der C5 lehnt mit der original Firmware eine C7 Firmware ab.
          Die stripped Firmwarees von der Seite sollten auch gehen. Ich habe diese nicht probiert. Oder Du nimmst die FW, die ich verlinkt habe.

          Gruss STefan

          Antworten
    1. AlekZander

      Hallo,
      Bin vor ca. einer Woche mit meinem C5 direkt aus OpenWRT auf die neueste C7 Firmware (ArcherC7v2_en_eu_3_15_1_up_boot(160616).bin) gegangen.
      Deutlich stabilerer und schnellerer WLAN Empfang und keine sonstigen Probleme.
      Endlich funktioniert HD Streaming auch wieder vernünftig.

      Antworten
  21. Przemek

    Servus,

    ich wollte jetzt zurück auf die openwrt-15.05-ar71xx-generic-archer-c7-v1-squashfs-factory.bin

    nur leider funktioniert es nicht, bekomme diese Fehler Meldung

    Error code: 18005
    Upgrade unsuccessfully because the version of the upgraded file was incorrect. Please check the file name.

    Kannst du mir da helfen?

    Antworten
  22. ST

    Wenn Du einen C5 V1.2 von Original Firmware auf Openwrt flashen willst, musst Du das Paket für den C5 nehmen. Die Firmware sieht es sonst als unpassend für ein Firmwareupgrade des C5 an. Also: openwrt-15.05.1-ar71xx-generic-archer-c5-squashfs-factory.bin

    Gruss Stefan

    Antworten
  23. Przemek

    Hi,
    ich möchte von der Archer C7(EU)_V2_160616 zurück auf openwrt, aber es klappt nicht. Welche von diesen Firmware muss ich nehmen?

    https://wiki.openwrt.org/toh/tp-link/tl-wdr7500

    Ich habe schon diese alle probiert, aber es kommt immer diese Fehlermeldung

    ar71xx/generic/openwrt-15.05.1-ar71xx-generic-archer-c5-squashfs-factory.bin

    ar71xx/generic/openwrt-15.05.1-ar71xx-generic-archer-c7-v1-squashfs-factory.bin

    ar71xx/generic/openwrt-15.05.1-ar71xx-generic-archer-c7-v2-squashfs-factory.bin

    Danke

    Antworten
  24. Przemek

    Hi,

    leider geht diese auch nicht verstehe es nicht, auch z.B die von dd-wrt nicht, immer die gleiche Fehlermeldung. Ich habe die dateien umbennant, hat aber auch nichts gebracht.

    Ist es möglich irgendwie anders die Firmware zu flashen?

    Danke

    Antworten
  25. ST

    Versuch mal ein Downgrade von der aktuellen TP -Link FW auf die TP-Link Firmware Archer C7_V2_150304. Von dort kann man definitiv auf OpenWRT.

    Antworten
  26. FlashMops10

    Klasse! Danke für die gute Anleitung.
    Ich war eigentlich auf der Suche nach einer neuen FW für den C5, aber TP-Link hat auf den deutschen Seiten nur noch die FW für die letzte Version (V2.0 in diesem Fall). Das drop-down für die Versionsnummer ist inaktiv. Manuell .de/ durch .com/ ersetzen funktioniert auch nicht, erst über den Link hier bin ich auf die USA Seiten gekommen (.de/ ersetzen durch .com/ph/). So ein Schwachsinn! Und weil mich TP-Link hier offenbar ärgern will, hab ich direkt mal einen C7 draus gemacht (über den Umweg Chaos Calmer 15.05.1). 🙂

    Antworten
  27. Daniel

    Hallo,
    erstmal vielen Dank für die super Anleitung. 🙂
    Jetzt ist 2017 und wollte kurz meine Erfahrungen teilen:
    Bei mir hat das Update ebenfalls geklappt.
    * Ausgangspunkt war mein Archer C5 AC1200 v1.2
    * OpenWRT habe ich in Version ‚Chaos Calmer‘ 15.05.1 von hier http://wiki.openwrt.org/toh/tp-link/archer-c5-c7-wdr7500 heruntergeladen und geflashed. Der Link, der im Artikel verlinkten Seite, hat sich leicht geändert, es gibt aber eine Weiterleitung auf dem Ursprungslink
    * Die älteste AC 1750 Version auf der TP Link Homepage war Archer C7_V2_150304 bzw. ArcherC7v2_en_3_14_2_up_boot(150304).bin
    * Der dd Befehl zum Abschneiden der Bootloadersektion aus dem Artikel kann wiederverwendet werden.
    * Um sich per wget das modifizierte Image auf den Router zu laden kann ich den Befehl ‚python2.7 -m SimpleHTTPServer $PORT‘ empfehlen. Hier wird im $CWD ein HTTP Server gestartet, wird $PORT weggelassen standardmäßig auf Port 8000. Oder man schiebt es gleicher per SCP rüber…
    * Der force Parameter für das sysupgrade ist weiterhin notwendig
    * Nach dem Neustart wurde ich vom AC1750 Webinterface begrüßt.
    * Das Update auf die neueste Firmware Version Archer C7(EU)_V2_160616 bzw. ArcherC7v2_en_eu_3_15_1_up_boot(160616).bin hat ebenfalls geklappt.

    Antworten
  28. TW21

    Hallo. Ich wollte mal fragen, ob du auch weist, ob man aus einem Archer C7 V2 einen Archer C7 V4 machen kann? Ich weiß leider nicht, wie die Hardware ist und auch nicht, wie ich die Firmware des V4 modifiziere. Dieser ist auf der .com/en/ seite verfügbar.

    Liebe Grüße.

    Antworten
  29. Remco

    Sorry my german language is not so good.
    How can I restore back to the original firmware using dd-wrt after applying this mod?

    Kind regards,

    Remco

    Antworten
  30. Gerd

    Zu erwähnen wäre noch das mit der aktuelle TP_link FW keinen Alternative mehr flashen kann (übers WebIf)
    Da bleibt nur der Weg uber TFTP Recover mit einer alten Firmware

    Antworten
  31. Bas

    Hallo, ich weiss nicht woher man es erkennt ob man ein US oder EU Gerät hat aber was passiert wenn man eine US Firmware auf ein EU Gerät flasht? Würde irgendwelche Probleme geben? Und ändert sich was an der Sendeleistung bzw. Reichweite wenn man C5 zu C7 flasht?
    mfg

    Antworten
  32. Pingback: Upgrading the TP-Link Archer C5 (v1.2) to an Archer C7 (v2.0) | kcore.org

  33. Archer

    Hi, I just successfully updated my C5 v1.20 to C7 v2.
    If anyone is interested in the sysupgrade output:

    root@OpenWrt:/# sysupgrade /tmp/tplink_mod.bin
    Invalid image, hardware ID mismatch, hw:c5000001 image:c7000002.
    Image check ‚platform_check_image‘ failed.
    root@OpenWrt:/# sysupgrade -F /tmp/tplink_mod.bin
    Invalid image, hardware ID mismatch, hw:c5000001 image:c7000002.
    Image check ‚platform_check_image‘ failed but –force given – will update anyway!
    Saving config files…
    killall: watchdog: no process killed
    Sending TERM to remaining processes … netifd odhcpd uhttpd ntpd dnsmasq ubusd askfirst logd rpcd
    Sending KILL to remaining processes … askfirst
    Switching to ramdisk…
    Performing system upgrade…
    Unlocking firmware …

    Writing from to firmware …
    Upgrade completed
    Rebooting system…
    Connection reset by 192.168.0.1 port 22

    Antworten
  34. Ich

    Hi,
    Ich habe nun auch meinen C5 auf einen C7 geflasht. Funktioniert soweit.
    Jedoch würde ich gerne mal testweise wieder openwrt installieren. Dies verweigert der nun (er meldet lediglich „Wählen Sie eine Datei aus“, obwohl schon eine ausgewählt ist…

    Hast du einen Tipp?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.